Sie sind hier

  1. Start
  2. Aktuelles
  3. SAVE THE DATE: Das Ende...

SAVE THE DATE: Das Ende von Aids kommt nicht von allein!

15 Jahre Aktionsbündnis gegen AIDS - Leben ist ein Menschenrecht!

save the date Fachkonferenz zu HIV Aids beenden im November in Berlin

Seit 15 Jahren setzt sich das Aktionsbündnis gegen AIDS für eine solidarische Antwort auf die Epidemie ein und steht an der Seite der ausgegrenzten, bedrohten und mit HIV lebenden Menschen. Das ist der Zeitpunkt, um gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Partnerorganisationen und der interessierten Öffentlichkeit eine Bestandsaufnahme vorzunehmen und Antworten auf die folgenden Fragen zu suchen: Vor welchen Herausforderungen stehen wir derzeit? Wie kann ein Ende von Aids verwirklicht werden und was ist nötig, damit wir es schaffen?

Noch vor einigen Jahren hielten es viele für unmöglich, die lebensbewahrende und präventiv wirkende HIV-Behandlung für mehr als 18 Millionen Menschen (Juni 2016) bereitzustellen. Und die Weltgemeinschaft verfügt durchaus über die Mittel, um Aids als Bedrohung der öffentlichen Gesundheit und der menschlichen Entwicklung zu beenden. Wie es der Präsident der UN-Generalversammlung letztes Jahr zu Recht ausdrückte, wäre dies „eine der größten Errungenschaften, die wir zu unseren Lebzeiten verwirklichen können". Auch die Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung steht und fällt mit der Zurückdrängung von verheerenden Epidemien wie HIV und der Verwirklichung des allgemeinen Zugangs zur Gesundheitsversorgung. Aber gerade jetzt scheinen manche RegierungschefInnen die menschliche Solidarität und politische Vernunft aufzukünden - damit steht auch die weltweite Bewältigung von HIV und Aids auf dem Spiel.

Seit 15 Jahren setzt sich das Aktionsbündnis gegen AIDS für eine solidarische Antwort auf die Epidemie ein und steht an der Seite der ausgegrenzten, bedrohten und mit HIV lebenden Menschen. Das ist der Zeitpunkt, um gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Partnerorganisationen und der interessierten Öffentlichkeit eine Bestandsaufnahme vorzunehmen und Antworten auf die folgenden Fragen zu suchen: Vor welchen Herausforderungen stehen wir derzeit? Wie kann ein Ende von Aids verwirklicht werden und was ist nötig, damit wir es schaffen?

Während der Konferenz werden wir uns mit den Erfahrungen von Menschen auseinandersetzen, die mit HIV leben, zu den Schlüsselgruppen gehören und in der Zivilgesellschaft zum Thema arbeiten. Vorgesehen ist die Einladung von Community ExpertInnen aus Afrika, Osteuropa und anderen besonders von der Epidemie betroffenen Regionen. Die Lebensrealität von Menschen mit HIV, Menschenrechte, die Überwindung von Zugangsbarrieren zu Prävention, Diagnostik und Therapie und die Bereitstellung der notwendigen Finanzmittel durch Eigenanstrengungen der Länder und die internationale Zusammenarbeit werden wichtige Diskussionspunkte sein. Und es geht darum, den Beitrag Deutschlands und Europas für die Verwirklichung der international vereinbarten Entwicklungs- und Gesundheitsziele auf den Prüfstand zu stellen.

Aktionsbündnis gegen AIDS, 2017