Sie sind hier

  1. Start
  2. Aktuelles
  3. Appell an Bundeskanzlerin...

Appell an Bundeskanzlerin Merkel

In der Corona Pandemie globale Solidarität dringend erforderlich

„Gesundheit ist ein Menschenrecht. Auch in Krisenzeiten.“ Mit diesen Worten beginnt der offene Brief an Frau Bundeskanzlerin Merkel, der von 38 Organisationen und ebensoviel Einzelpersonen aus dem gesamten Bundesgebiet aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Politik und Kirche am 30. April 2020 abgeschickt wurde. Das Schreiben beinhaltet einen dringenden Appell an die Bundesregierung dazu beizutragen, dass auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene alles in Bewegung gesetzt wird, damit der CORONA Epidemie schneller und effektiver Einhalt geboten werden kann und niemand ausgeschlossen bleibt. Diese Initiative wurde aus einer NGO-Koalition verwirklicht, darunter das Aktionsbündnis gegen AIDS, Ärzte der Welt, Ärzte ohne Grenzen, BUKO Pharma-Kampagne, Brot für die Welt, Medico international, Universities Allied for Essential Medicines und World Vision Deutschland.

Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte in ihrer Ansprache an die Bürgerinnen und Bürger am 13. März 2020, dass die Bundesregierung alles tun werde „was notwendig ist, damit wir durch diese Krise möglichst gut hindurchkommen“. Deutschland muss als international angesehener Vorreiter für globale Gesundheit auch eine starke globale Solidarität und Verantwortung signalisieren. Mit dem Appell wird Bundeskanzlerin Merkel darum gebeten, sich mit allen politischen und gesetzgeberischen Möglichkeiten dafür einzusetzen, dass Menschen beim Bewältigen der globalen Herausforderung nicht benachteiligt werden. Ohne konkrete Maßnahmen für den Zugang zu Impfstoffen, Medikamenten und Diagnostika besteht die Gefahr, dass Menschen weltweit, vor allem aber in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen nicht ausreichend geschützt sind.

Die Corona Pandemie kennt keine Grenzen. Unsere Solidarität auch nicht!“ Das Ausmaß der Pandemie verdeutlicht, dass internationale zur Bekämpfung Solidarität und Kooperation gefordert sind. Wir leben in einer globalisierten Welt. Die vergangenen Monate seit dem Ausbruch der Pandemie haben deutlich werden lassen, dass das Beharren auf nationalstaatliche Egoismen und das die Abschottung an den Grenzen die Ausbreitung nicht verhindern können. Das ist die Stunde der internationalen Kooperation und der Einsicht, dass erforderliche Medikamente und Impfstoffe zur Bekämpfung von COVID-19 nicht nicht nur wirtschaftlich Privilegierten, sondern allen Menschen weltweit zu einem bezahlbaren Preis zur Verfügung gestellt werden müssen.

Den Wortlaut des Schreibens an Frau Merkel mit der Liste der Unterzeichnenden finden sie zum Download hier: 

Aktionsbündnis gegen AIDS, 2020