Sie sind hier

  1. Start
  2. Aktuelles
  3. Auf dem Deutschen...

Auf dem Deutschen evangelischen Kirchentag

Das Aktionsbündnis gegen AIDS war wieder mit einem eigenen Stand vertreten

auf dem Kirchentag - Foto von Klaus Koch

"Was für ein Vertrauen“ (2. Könige 18,19), war das diesjährige Motto des Deutschen evangelischen Kirchentages in Dortmund. Das Aktionsbündnis gegen AIDS war wieder mit einem eigenen Stand vertreten. Mitglieder des Fachkreis Ethik und Theologie, deckten weitgehend den Stand mit Vorplanung und personeller Power ab. Obwohl das Aktionsbündnis dieses Mal keine direkte (Mitmach-) Aktion angeboten hatte, wurden unsere Informationen, Gesprächsangebote und das eine oder andere Infopäckchen gut angenommen.

Themen wie HIV und AIDS kamen auf dem Kirchentag  kaum vor   

Überraschend war, dass wir wohl auf der gesamten Messe der einzige Infostand waren, der zu den uns wichtigen Themen informierte, aufklärte und Informationen zur Mitnahme bereit stellte.

Sehr gut angenommen wurden Fotos und Kurzstatements von Menschen mit HIV, die bereits auf der Welt AIDS Konferenz in Amsterdam zu sehen waren und die wir für diesen Kirchentag von der Künstlerin zur Verfügung gestellt bekommen haben. Die einprägsamen Geschichten und die Portraits selbst beeindruckten viele unserer Besucher_innen.

Unsere eigenen Publikationen – neben einer Sonderausgabe der Informiert zur Wiederauffüllungskonferenz für den Globalen Fonds im Herbst haben wir Fact Sheets zu HIV, Tuberkulose und zu Malaria erstellt - wurden ergänzt durch Informationen der Deutschen Aidshilfe (DAH) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA), die uns u.a. über 1500 Kondome zur Verfügung stellte. Auch dafür ausdrücklichen Dank!

Gänzlich neue Wege der Umsetzung müssen wir wohl künftig in unseren eigenen Veranstaltungen bestreiten. Die Aufmerksamkeit der Kirchentagsbesucher wird, wie auch auf anderen Messen mit mannigfaltigen Thematiken beobachtet, überfrachtet. Die Aufnahmebereitschaft ist in einer unruhigen Messehalle (anders als in abgeschlossenen Räumen) oft nicht gegeben. Diskussionsveranstaltungen, wie die unsere, sind in einem solchen Rahmen nicht mehr sinnvoll – weder für den Zuhörer noch für die ausführenden Protagonisten.

Die Ideensammlung für Frankfurt ist eröffnet und geht von musikalischen Darbietungen (in Kirche, Gottesdienst und/oder Halle) bis zu einer Kombination mit Kurzfilmen oder Infosätzen die an die Wand geworfen werden, um auf die weltweite Problematik auch künftig aufmerksam zu machen.

„Auf gemeinsamen Weg“ machen wir uns erst wieder im Jahr 2021 in Frankfurt. Dort findet dann der dritte ökumenische Kirchentag statt, mit vielen neuen Ideen, und einem leider immer noch aktuellen Thema, das zu schnell in Vergessenheit zu geraten scheint.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei den Mitgliedern des Fachkreis Ethik und Theologie bedanken, ohne deren Hilfe die Teilnahme nicht möglich gewesen wäre!   

Fotos vom Kirchentag: 

auf dem Kirchentag - Foto von Klaus Koch
auf dem Kirchentag - Foto von Klaus Koch
auf dem Kirchentag - Foto von Klaus Koch
auf dem Kirchentag - Foto von Klaus Koch

Aktionsbündnis gegen AIDS, 2019